News

Konfi-Unterricht neu gedacht

Wir leben in besonderen Zeiten. Auch als Kirchengemeinde Scherpenberg.

Wir in Scherpenberg haben zurzeit keinen Pfarrer. Die Bewerbungsphase hat noch keinen geeigneten Kandidaten hervorgebracht. So sind wir kreativ geworden, um unseren Konfis auch ohne „eigenen“ Pfarrer eine unvergessliche Konfizeit zu ermöglichen. Gleichzeitig ist uns damit gelungen, den Konfis und ihren Eltern Planungssicherheit bis zum Konfirmationstermin zu geben. (Für den Konfirmationsjahrgang 2023 ist eine andere Lösung gefunden worden.)

 

Ehrenamtsdank

Groß war die Freude der ehrenamtlich Mitarbeitenden des Begegnungszentrums der Ev. Kirchengemeinde Moers-Scherpenberg, dass der „Dankeschön-Tag“ wieder stattfinden durfte. Pfarrer Pohl und die Leiterin der Seniorenarbeit, Rita Schweitzer, dankten den Mitarbeitenden für ihren unermüdlichen Einsatz in der Zeit des Lockdowns. Durch ihre Unterstützung in Form von Telefonaten, persönlichen Anschreiben, Verteilung von Hoffnungsbriefen und kleinen Geschenken, sowie Einkaufshilfen wurde der Kontakt zu den Besuchern des Begegnungszentrums aufrechterhalten.

Kirche neu entdeckt

Erste „Familienkirche“ im Scherpenberger Begegnungszentrum war ein voller Erfolg

Insgesamt 80 Neugierige aller Altersstufen waren der Einladung zur ersten „Familienkirche“ für Groß und Klein, Alt und Jung, Familien und Alleinlebende, ins Begegnungszentrum Scherpenberg gefolgt – gespannt auf ein neues Format und den Versuch, Kirche zeitgemäß und für alle interessant zu gestalten.

Gemeinsam statt einsam

"Getrennt und doch zusammen" hieß es lange genug! Langsam erwacht das Leben in der Gemeinde wieder! Außer den Gottesdiensten am Sonntag hoffen wir auf viele unterschiedliche Veranstaltungen im Gemeindezentrum und auf ein buntes Gemeindeleben. Trotz steigender Inzidenzzahlen und damit verbundener Einschränkungen, trotz unserer Erfahrungen mit Krankheit und Verunsicherung, möchten wir nach vorne schauen.

Presbyter-Abschied / Presbyter-KandidatIn gesucht

Bei uns musste sich leider, bedingt durch eine berufliche Weiterbildung, Jennifer Lamerz aus dem Presbyterium verabschieden. Wir möchten uns bei diesem sehr geschätzten Mitglied des Presbyteriums bedanken. In einer Zeit, in der wir uns nur selten persönlich sehen und treffen konnten, hat sie sich für die Kirchengemeinde Scherpenberg besonders engagiert.

Wir suchen daher ab sofort ein neues Mitglied für unser Presbyterium. Wenn Sie sich angesprochen fühlen und ehrenamtlich in der Gemeinde und deren Leitung mitarbeiten möchten, ist dies nun Ihre Chance.

 

Neues aus dem Presbyterium

Unsere Pfarrstelle zum ersten Mal ausgeschrieben • Personelle Veränderungen in der Gemeinde – Abschiede und Neuanfänge • „Vorhang auf“ für die FamilienKirche! • Corona-Update

Abschied Pfarrer Pohl

Liebe Scherpels, am 31. Oktober 2021 endet mein Dienst in Ihrer Gemeinde. Das ist traurig. In der kurzen Coronalücke in diesem Sommer, wo man sich wirklich begegnen konnte, habe ich Ihre Gemeinde liebgewonnen.

Neu im Presbyterium

Liebe Gemeinde, ich bin Ann-Kathrin Weiß-Eidens, 31 Jahre, verheiratet und arbeite als Bürokauffrau.

Andacht

„Befiehl den letzten Früchten voll zu sein…“. Vielleicht hat der eine oder andere von Ihnen einen Weinstock im Garten. Die Lese der letzten Trauben fällt mit dem Erntedankfest zusammen. Die Früchte, die uns die Natur hat zuwachsen lassen, schmücken dann den Altar unserer Kirche.

Trauer-Café im Begegnungszentrum

Der Verlust eines Menschen durch Tod oder Trennung ist nicht leicht zu bewältigen. Eine kleine Hilfe zur Trauerbewältigung können Gespräche über das traurige Ereignis sein. In dem Trauer-Café reden die TeilnehmerInnen über den Tod, nachdenklich und ernst, auch voller Zuversicht. In einer offenen und geschützten Atmosphäre kann erzählt, zugehört und nachgedacht werden.

FamilienKirche

In Zukunft planen wir ungefähr einmal im Monat mit allen gemeinsam – Großen und Kleinen, Alten und Jungen, Familien und Alleinlebenden – ein Fest der Begegnung. Zusammen wollen wir Gottesdienst feiern mit Liedern und Geschichten, zusammen Essen und Trinken und Zeit haben für Begegnungen und zum Erzählen. Merken Sie sich folgende Termine vor:

Sonntag, 5. September, 3. Oktober und  7. November immer von 10 bis 13 Uhr im Gemeindezentrum.

Genießen wir gemeinsam einen gemütlichen Sonntagvormittag – herzliche Einladung!

Neue Kegelbahn-Betreuung

Wir sind Adelheid und Wolfram Voßhage aus Moers-Asberg. Wir sind seit über 30 Jahren in der Kirchengemeinde St. Konrad in Moers-Scherpenberg beheimatet und haben in den letzten Jahren auch das Leben und Beisammensein in der Evangelischen Kirchengemeinde Moers-Scherpenberg kennengelernt und schon ...

Start des neuen Yoga Kurses

Im Begegnungszentrum der Ev. Kirchengemeinde Moers-Scherpenberg, Homberger Str. 350 in 47443 Moers, startet in Kooperation mit der Yogalehrerin Frau Joanna Anna Grimm ein neuer Yoga Kurs.

Spendenaufruf Unwetterkatastrophe

Wir alle haben aus den Nachrichten oder durch betroffene Angehörige und Freunde mitbekommen, was die Überflutungen in Orten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz für einen Schaden angerichtet haben. Die Familien haben ihr Hab und Gut verloren und vielleicht sogar eine*n Angehörige*n.

Die Bilder und Berichte aus der vom Hochwasser betroffenen Katatstrophengebieten sind bestürzend nahe. Es geschieht in unserer Nachbarschaft, in Gemeinden unserer Landeskirche.

Bitte helfen Sie mit einer Spende!

Spendenmöglichkeiten:

Jugendleiter Bernd Krienen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, dass Herr Bernd Krienen am 1. Juli seine neue Tätigkeit als Jugendleiter bei uns in Moers-Scherpenberg aber auch in unserer Nachbargemeinde Moers-Asberg aufgenommen hat. Herr Krienen ist jeweils zu 50 % in beiden Kirchengemeinden tätig und tritt bei uns die Nachfolge unserer bisherigen Jugendleiterin an.

Begegnungszentrum unterstützt Moerser Kunstprojekt

Da staunte die Moerser Künstlerin Rita Lazzaro nicht schlecht. 462 Stoffquadrate, herausgeschnitten aus gebrauchten persönlichen Kleidungsstücken hatten die Handarbeitsgruppe und die Nähkreise des evangelischen Begegnungszentrums Moers-Scherpenberg für das Kunstprojekt WIR gesammelt. Aus den Stoffstücken wird Rita Lazzaro ein einzigartiges textiles Kunstwerk anfertigen, das symbolhaft für den multikulturellen Zusammenhalt aller Moerser Bürgerinnen und Bürger gerade auch in der Pandemie stehen wird.

News der Ev. Kirche Moers-Scherpenberg abonnieren