Neues aus dem Presbyterium

Unsere Pfarrstelle zum ersten Mal ausgeschrieben

Im Juli konnten wir erstmalig unsere (halbe) Pfarrstelle zur Neubesetzung ausschreiben – leider bislang ohne Erfolg. Wir machen weiterhin auf verschiedenen Wegen Werbung und werden im Oktober die Stelle erneut ausschreiben, hoffentlich mit mehr Erfolg. Viele Nachbargemeinden und der Superintendent unterstützen uns bei der Suche. Vielleicht ja auch Sie…?

 

Personelle Veränderungen in der Gemeinde – Abschiede und Neuanfänge

Trotz Corona hat sich personell in der Gemeinde einiges verändert. Die Presbyteriumsvorsitzende, Jennifer Lamerz, hat zum 30.06.2021 aus persönlichen Gründen das Presbyterium verlassen. Auch Rolf Lauer ist nicht mehr als Presbyter dabei. Neuer Vorsitzender ist Frank Feggeler, neue stellvertretende Vorsitzende Heidi Samwer.

Neu angefangen hat bereits zum 1. Juli unser Jugendleiter Bernd Krienen, der seine Arbeitszeit hälftig in Scherpenberg und Asberg verbringen wird. Wolfram und Adelheid Voßhage haben Anfang August sehr engagiert die Betreuung unserer Kegelbahn übernommen und sie nach Corona „wiederbelebt“. Vielen Dank dafür! Und nicht zuletzt konnten wir am 29.08.2021 mit Ann-Kathrin Weiß eine junge Neu-Presbyterin in ihr Amt einführen, die unser Gremium ab sofort verstärken wird. Herzlich willkommen! (s. auch S. 6/7 und 11)

 

„Vorhang auf“ für die FamilienKirche!

Ab dem 5. September startet die Gemeinde an ungefähr jedem ersten Sonntag im Monat ein neues Angebot: Die Familienkirche als Fest der Begegnung mit Gottesdienst, Essen und Trinken und Zeit zum Erzählen – immer von 10.00 bis 13.00 Uhr. Wirklich alle sind herzlich dazu eingeladen! (s. auch S. 3)

 

Corona-Update

Das Presbyterium hat beschlossen, an größeren Veranstaltungen (z.B. Weihnachtsfeiern) grundsätzlich festzuhalten und sie nicht pauschal abzusagen. Jedoch werden diese vielleicht etwas kleiner als gewohnt ausfallen, um kurzfristiger umplanen zu können, wenn das nötig wird. Wir bitten um Ihr Verständnis dafür.