+++ Präventive Schließung des Gemeindezentrums +++

Als Maßnahme gegen die Verbreitung des Corona-Virus sagt das Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Moers-Scherpenberg ab Mo, 16.03.2020 bis auf Weiteres alle Veranstaltungen ab. Das Gemeindezentrum bleibt geschlossen.

Bitte verfolgen Sie die weiteren Informationen zu unseren Veranstaltungen während der Corona-Pandemie.

Andacht

Martin Gres auf der Treppe zur KircheLiebe Gemeinde!

Ostern ist vielleicht das schönste Fest im Jahr: 
Osterblumen, Ostereier, Osterspaziergang. Das Wetter lädt (hoffentlich) dazu ein. Die Natur erwacht, es wird wieder wärmer. Aus totem Holz wächst es. 

Ostern ist sicher das wichtigste Fest, zumindest für uns Christen. Der, den sie tot glaubten, ist lebendig. Seither setzen immer mehr Menschen ihr Vertrauen in den  Auferstandenen. Seine Lebendigkeit prägt die Zeit: Seit jenem ersten Tag in der Woche ist jede Woche sonntags Ostern. 

Die Natur gibt uns Christen die Bilder für das schwer Vorstellbare. Dass wieder Leben möglich ist trotz der Leidensgeschichten. Dass aus einem Ei das Leben kommt, ist klar. „Wie der Vogel aus dem Ei gekrochen, so hat Jesus das Grab zerbrochen.“, heißt es in einem alten Osterspruch aus dem 17. Jahrhundert. Ganz viel positive Symbolik gehört zu Ostern.

Und Jesus? Begegnet uns in Gestalt von Menschen, die – wie er – die Liebe Gottes leben, ein offenes Herz haben, Traurige trösten und Sterbenden die Hand reichen. Sie regen sich über Hass und Unfrieden auf, setzen sich ein für das Leben, jetzt und hier und für die Menschen von morgen und übermorgen. 

Überall geschehen Zeichen seiner Auferstehung, überall kann Ostern werden, jede Woche, sogar jeden Tag, nicht unbedingt durch große Wunder, sondern durch unseren ganz alltäglichen Einsatz für das Leben. 

Ostern – das ist viel mehr als ein hübsches Kinderfest mit bunten Eiern. Es ist auch ein Fest für den erwachsenen Glauben, dass Jesus lebt, unter uns, mit uns und durch uns. 

Viel wichtiger als Osterhasen sind die Ostermenschen. 

Ich wünsche Ihnen frohe Ostern!​​​​​​​

Ihr/Euer
Martin Gres, Pfarrer